[Update vom 14. Januar] Informationen zum Schulbebetrieb

Für die Fritz-Boehle-Schule gilt:

 

  • Die Schule bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die Klassen 1-8 erhalten verbindlichen Fernlernunterricht.
  • Die Abschlussklassen 9+10 haben Präsenz- und Fernlernunterricht. Der entsprenhende Stundenplan wird durch die Klassenlehrer*innen mitgeteilt.
  • Schüler*innen der Klassen 1-7 haben in Ausnahmefällen die Möglichkeit, an einer Notbetreuung teil zu nehmen.

Diese findet von 8.00 – 12.25 Uhr (Regelschüler*innen GS) in schulischer Verantwortung statt, für Ganztagsschüler*innen (GS/WRS) bis 16.00 Uhr. Die ergänzende städtische Notbetreuung findet im Rahmen der sonst üblichen Zeiten (Kernzeit, Früh- und Spätbetreuung GTS) nur für Schüler*innen statt, die auch sonst in der Schulkindbetreuung angemeldet sind. Das Anmeldeformular für die Notbetreuung finden Sie auf der Homepage der Stadt Emmendingen. Die an der Notbetreuung teilnehmenden Schüler*innen werden gebeten, alle Unterrichtsmaterialien und ein ausreichendes Vesper mit zu bringen.

Je nach Entwicklung des Pandemiegeschehens sollen die Grundschulen ab 01.02.21 wieder öffnen. Sobald uns verbindliche Informationen vorliegen, werden wir diese weitergeben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.